4. Essener Baubetriebs- und Baurechtsforum 2017

Essener Baubetriebs- und Baurechtsforum 2017 ebbf

Am 13. und 14. Oktober 2017 im SANAA-Gebäude auf der Zeche Zollverein in Essen. Veranstaltet von KKP Ingenieure, Leinemann Partner Rechtsanwälte mbB und MCE-CONSULT AG.

Unter dem Motto „Effizient bauen: Großprojekte und Infrastruktur richtig anpacken“ werden aktuelle Fragestellungen aus den Bereichen Planung, Bauausführung, Baubetrieb, alternative Streitbeilegung sowie öffentlicher Bau diskutiert. Das 4. Essener Baubetriebs- und Baurechtsforum beleuchtet u.a. die Fragen, ob Planer schuld am Investitionsstau sind und wie man trotz Baukammern und Bauvertragsrecht Streit am Bau ohne Gerichte führen kann. Baubetrieblich wird das Thema Kalkulation vs. Nachweis für Nachtragspreise diskutiert. Die gelungene Umsetzung eines Großprojektes wird am Beispiel der erfolgreichen Bauausführung der Wehrhahn-Linie Düsseldorf erläutert.

Für exquisites Catering und beste Livemusik sorgen Sterne- & TV-Koch Nelson Müller und die Jim Rockford Band. Ausreichend Networking-Möglichkeiten sind selbstverständlich vorhanden.



Zielgruppe

ebbf - Essener Baubetriebs- und Baurechtsforum 2017

Die Tagung richtet sich an Teilnehmer aus der Führungs- und Projektleitungsebene mittlerer bis großer Bauunternehmen, Ingenieur- und Architektenbüros, private und öffentliche Auftraggeber sowie an baunahe Dienstleister.

Darüber hinaus sind Richter zum fachlichen Austausch eingeladen.

 

 .

+++ Programm Freitag, 13. Oktober 2017 + + +

  • Eröffnung durch die Veranstalter
  • Grußworte des Oberbürgermeisters von Essen
    Thomas Kufen, Oberbürgermeister, Stadt Essen
  • Keynote des Präsidenten des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie
    Peter Hübner, Vorstand, STRABAG AG
  • 1. Themenforum Planung „Sind die Planer schuld am Investitionsstau?“
    Ina Brandes, Präsident Sweco Zentraleuropa / Geschäftsführung, Sweco GmbH
    Dirk Griepenburg, Leiter der Region 2: Münsterland, Ruhr, Autobahnen im Ruhrgebiet, Straßen.NRW
  • 2. Themenforum Bauausführung „Gemeinsam im Budget und Termin – erfolgreiche Bauausführung am Beispiel der Wehrhahn-Linie Düsseldorf“
    Benno Ferrière, Prokurist, Implenia Construction GmbH
    Gerd Wittkötter, Projektleiter Wehrhahn-Linie, Stadt Düsseldorf
  • 3. Themenforum Alternative Streitbeilegung „Trotz Baukammern und Bauvertragsrecht Streit am Bau ohne Gerichte führen“
    Carlo Ottaviano, General Counsel, HOCHTIEF Infrastructure GmbH
    Ramona Pisal, Präsidentin des Landgerichts Cottbus und des Deutschen Juristinnenbundes e.V.
  • Worldcafe
    Zur Diskussion der vorangegangenen drei Themenforen in „fliegenden“ Diskussionsrunden zu je 20 Minuten mit anschließender Vorstellung der Ergebnisse
  • Vortrag: Öffentlicher Bau – Quo Vadis
    Prof. Dr. Ralf Leinemann, Rechtsanwalt, Leinemann Partner Rechtsanwälte mbB
  • Dinner / Networking
    mit Livemusik von Nelson Müller & der Jim Rockford Band

+++ Programm Samstag, 14. Oktober 2017 +++

  • Eröffnung 2. Tag
  • Vortrag
    Verkehrsministerium NRW – angefragt
  • 4. Themenforum Baubetrieb „Kalkulation vs. Nachweis für Nachtragspreise“
    Prof. Dr. Alexander Malkwitz, Leitung Institut für Baubetrieb und Baumanagement, Universität Duisburg Essen
    Michael Hiss, Geschäftsführer, Flughafen München Baugesellschaft mbH
  • Podiumsdiskussion
    Zukunftsperspektive Bau – Was bedeutet die Bundestagswahl für die Branche?
  • Verleihung des Transferpreises Bauingenieurwesen der Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst
    Dr. Eva-D. Leinemann, Rechtsanwältin und Notarin, Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst
    Prof. Dr. Markus Kattenbusch, Prodekan, Hochschule Bochum

Zum ausführlichen Veranstaltungsprogramm (PDF)

Wir würden uns sehr freuen, Sie beim 4. Essener Baubetriebs- und Baurechtsforum 2017 im Oktober begrüßen zu dürfen.